Kategorie

Datum/Zeit
Sa, 19.06.2021
14:00 - 18:00

Veranstaltungsort
Pfarrheim St. Anton

Lade Karte ...



Zahn- und Kieferherde als Therapieblockade – Gibt es
Möglichkeiten diese zu lösen?

In der Regulationsmedizin (Akupunktur, Neuraltherapie, Osteopathie usw.) werden wir häufig mit Therapieblockaden konfrontiert, die durch Störfelder im Kopf- und Kieferbereich ausgelöst werden. Füllungen, Brücken, Implantate oder anderer Zahnersatz gewähren einen ästhetischen Anblick und erfüllen ihre Funktion als Kauwerkzeuge, jedoch ohne Berücksichtigung auf die Auswirkung auf den Gesamtorganismus.
Anhand von Praxisbeispielen zeigt der Referent diese schwerwiegende Problematik, ausgelöst durch Amalgam, wurzelbehandelte Zähne, Stiftzähne und RANTES bei Patient*innen mit Kieferosteoporose (NICO) usw. auf. Des Weiteren erfahren wir, wie solche Herde entdeckt werden können, welche Möglichkeiten es zur Diagnostik gibt und wie eine Begleittherapie bei operativer Sanierung aussehen könnte.

Referent: Dr. med. dent. Walter Hartmann, Vaduz Liechtenstein

 


Voranmeldung erwünscht unter:

willi.heimpel@gmx.de – nur wenn nicht per E-Mail möglich: Tel. 0831 5272345

Veranstaltungen der Bezirke sind für Mitglieder kostenfrei.
Die Teilnahmegebühr für Nichtmitglieder (zugelassene Heilpraktiker mit Nachweis) beträgt € 25,00 (bei Veranstaltungen von mehr als 4 Stunden € 50,00). Sollten Sie im Laufe des Kalenderjahres Mitglied im Heilpraktikerverband Bayern e.V. werden, wird Ihnen die Teilnahmegebühr angerechnet.