Kategorie

Datum/Zeit
Sa, 24.04.2021
9:00 - 15:45

Veranstaltungsort
Online-Fachfortbildung

Lade Karte ...



Tagung für Naturheilkunde Frühjahr 2021

Liebe und Sexualität – sexuelle Themen in Anamnese und Therapie

 

09:00 – 09:15 Uhr

Begrüßung der Teilnehmer durch Vorstand und Fachfortbildungsleitung

09:15 – 10:00 Uhr

Amor vincit omnia – Die Liebe besiegt alles

HP Bernd Hertling, Grafing

Was liegt näher, als dieses unerschöpfliche Thema zugleich bei den Hörnern und an den Wurzeln zu packen, was heißen will: Ins Thema Naturheilkunde und Sexualität anhand der archetypischen Gestalten aus der Götterwelt der griechischen Mythologie einzuführen? Dabei wird weniger vom Testosteronprotz Zeus / Jupiter die Rede sein als von Apollon, Dionysos und seinem Gefolge, sowie dem Halbgott Herakles und natürlich von den mehr oder weniger oestrogen-gesteuerten Göttinnen, deren Eigenschaften sich dann auch in entsprechenden Pflanzen spiegeln. Und über allen schwebt auf leisen Schwingen Eros / Amor und verschießt seine Pfeile.

10:30 – 11:15 Uhr

Sexuelles Trauma in der Partnerschaft – Kränkung im Verborgenen

HP Gabriele Dietl-Kleinhenz, Reichling

Trotz breiter öffentlicher Aufmerksamkeit für sexuell geprägtes Fehlverhalten und sexualisierte Gewalt bleiben Traumata in diesem Bereich häufig unerkannt und unbehandelt. ln der Praxis begegnen uns immer wieder Patient*innen mit Folgen und Auswirkungen sexueller Traumata. Mit unserer Präsenz und Achtsamkeit als Therapeut*innen können wir für die Betroffenen den Weg zur Verarbeitung von Traumafolge-Erscheinungen ebnen.

11:45 – 12:30 Uhr

Die Pubertät des Mannes –Wechseljahresbeschwerden contra Lebenslust?

Dr. rer. nat. Dieter Sonntag, Sanum-Kehlbeck GmbH & Co.KG, Hoya

Während Pubertät allgemein einen Lebensabschnitt in der Jugend beschreibt, spricht schon Goethe von pubertären Phasen mit besonderer Lebensenergie im Alter. „Alters-Pubertät“ und Wechseljahresbeschwerden beim Mann sind die prägnanten Begriffe für die therapeutischen Herausforderungen zu den Themen Altern, Sexualität, hormonelle Veränderung und das Metabolische Syndrom, welche dieser Vortrag umfasst.

13:45 – 14:30 Uhr

Die Liebe auf den Punkt gebracht

HP Andreas Noll, München und Berlin

Liebe, Lust und Sexus waren schon immer ein herausragendes Thema in der Heilkunde – vom Liebeszauber bis zu Potenzpillchen! Aus der alten chinesischen Medizin sind viele Ideen und Impulse dazu überliefert worden. Akupunkturpunkte wirken auf Liebe, Lust und Sexualität, sie können akupunktiert, massiert oder mit Moxakraut behandelt werden. Bereits die Übersetzung der chinesischen Punkte-Namen zeigt Therapeuten die wichtigsten, meist ungeahnten Potentiale über die diagnostischen und therapeutischen Dimensionen dieser „Qi-Höhlen“.

15:00 – 15:45 Uhr

Therapiemöglichkeiten mit Medizinalpilzen bei Störungen des Sexuallebens

HP Ulrike Müller, Meitingen, Gesellschaft für Vitalpilzkunde e.V.

Libidostörungen können verschiedenste Ursachen zu Grunde liegen. Nicht nur endokrine Veränderungen oder Insuffizienzen im Bereich von Schilddrüse, Nebennieren und Nebennierenrinden, sondern auch neurologische Erkrankungen können ebenso mögliche Auslöser sein wie Umweltgifte, Medikamente und psychische Belastungen. Medizinalpilze besitzen die Eigenschaft, als Adaptogene Patienten*innen unterstützen und auf diese Weise zu einem erfüllten Sexualleben beitragen zu können. Im Vortrag werden anhand von Praxisbeispielen relevante Vitalpilze vorgestellt. Der Vortrag beleuchtet mögliche Ursachen sowie Therapiemöglichkeiten für diesen sensiblen Bereich.

Anmeldeschluss: 20.04.2021

Wichtige Buchungshinweise

Die Online Vorträge sind nicht einzeln buchbar.
Eine Anmeldung mit gültiger E-Mail-Adresse ist bis zum 20.04.2021 erforderlich.
Die Bearbeitung und verbindliche Reservierung erfolgt ausschließlich in Verbindung mit der gleichzeitigen Bezahlung.
Den Zugangslink erhalten Sie vor Veranstaltungsbeginn an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse.
Stornierungen sind schriftlich bis 4 Tage vor der Veranstaltung möglich, es wird eine Bearbeitungsgebühr von Euro 7,50 einbehalten.
Bei späterer Stornierung oder Nichtteilnahme ist die volle Kursgebühr zu entrichten.

MG¹ = Mitglieder, Heilpraktikerschüler*innen und Verbandsanwärter*innen des Heilpraktikerverband Bayern e.V sowie anderer FDH-Landesverbände (Nachweis erforderlich)
NMG² = Heilpraktiker*innen, die nicht Mitglied im FDH oder Heilpraktikerverband Bayern e.V. sind, Heilpraktikerschüler*innen anderer Schulen

Teilnahme nur gegen Nachweis möglich:
– Erlaubnis zur Ausübung der Heilkunde oder
– Mitgliedsausweis des jeweiligen Verbandes oder
– Studienausweis